Montag, 19. November 2012

Hinweis in eigener Sache

Wie Sie, verehrte Leser, eventuell mitbekommen haben, wurde diese Seite seit geraumer Zeit nicht mehr aktualisiert. Grund dafür war nicht etwa, dass sich die Welt im Pausenmodus befunden und keinerlei berichtenswerte Geschehnisse mehr produziert hat, sondern das Hoffen des Blogautors auf herzzerreißende Zuschriften, die vor Schleimigkeit triefend und mit Geldspenden versehen um Fortführung dieser Quelle journalistischer Brillanz betteln würden. Da die Häufung derartiger Korrespondenzen entgegen den Erwartungen in ihrer Anzahl jedoch noch weit unter der Marke gutbezahlter Krankenschwestern lag, kann und soll ein gewisser Anflug von tiefschürfender Enttäuschung nicht verschwiegen werden. Glücklicherweise konnte diese vielen Menschen bekannte Abfolge chemischer Reaktionen nach einiger Zeit durch vermehrten Einsatz grauer Zellen (z.B. Elefanten) in eine durch Wut verstärkte Trotzreaktion verwandelt werden und führte letztlich zu dem für mindestens zwei Wochen unwiderruflichen Entschluss, diesen Blog wieder zu reaktivieren. Da dies allerdings ohnehin unter fast vollständigem Ausschluss der Öffentlichkeit geschieht, kann auf weiteres Gesülze ohne schlechtes Gewissen verzichtet werden, womit ein unrunder Abschluss dieses mehr als holprigen Nonsense-Artikels erreicht werden kann.

Kommentare:

Sabine Mai hat gesagt…

Nein. Sie wahnsinniger.
Ich lasse Sie verhaften. Halten Sie durch. Manchmal muss etwas auch über die Zeit durchsetzen.

Vielleicht die das Layout mal als negativ. also Schwarze/Graue Schrift auf weißem Hintergrund. Das liest sich angenehmer und ist freundlicher. Die Grafik oben könnte auch etwas anders aussehen, die sieht so aus, als wenn dort gleich stabile deutsche News kommen.

Glauben Sie mir. Diese News sind wichtig und bedeutend.

Weiter So!

Nachtrag: Mein Anti-Spam-Krypto-kann-man-nicht-lesen-Passwort ist gerade: Resistance! das passt doch

Steili hat gesagt…

Sehr geehrte Frau Mai,

vielen Dank für die aufmunternden Worte und Verbesserungsvorschläge. Man könnte meinen, ich hätte Ihren Beitrag selbst geschrieben.
Hinter den Kulissen wird nun fieberhaft (Grippewelle) daran gearbeitet, den Blog wieder zu reaktivieren, auf Vordermann (darf man so etwas heutzutage noch sagen? Oder muss es "Vordermännin" heißen?) zu bringen und in zukunft täglich dreihundertmal zu aktualisieren. Bis es so weit ist, kann es aber noch dauern. Ich bitte um Geduld, Nachsicht und Reichtum.

Sabine Mai hat gesagt…

ja, Gendertechnisch ist das ganze nicht so einfach. Ich vermute man ist auf der sicheren Seite, wenn man den gewünschten Menschenkreis mit Vorderfrau/Vordermann/Vordermännin und Vorderfrauin anspricht. Wobei Vordermännin/VorderFrauin die jeweilige nicht hetero willige Personengruppe anspricht.

Ich weiß, ich bin da wohl sehr weit vorn. Aber wir stehen kurz davor.